Das bin ich

 

Kinderkrankenschwester

Trageberaterin,

Kursleiterin für Babymassage


Ich bin Anja und lebe mit meinem Mann Ralf und unseren beiden Kindern in der wunderschönen Kölner Südstadt.

Als gelernte Kinderkrankenschwester habe ich seit über 10 Jahren beruflich mit Kindern und deren Eltern zu tun. Nach der Ausbildung lebte und arbeitete ich 7 Jahre in der Schweiz. Auf einer Wochenbettstation in einem stillfreundlichen Krankenhaus, indem man viel Wert auf Rooming In, Bonding und Familienbegleitung legt, begegnete mir erstmals das Thema Tragen. Ich besuchte ein Seminar und war begeistert wie schön und wie einfach es doch ist, mit einer professionellen Anleitung ein Tragetuch zu binden und so die Bindung zum eigenen Kind zu stärken. Außerdem lernte ich einiges über das Stillen, sodass Stillberatung und -anleitung zu meinen täglichen Aufgaben gehörten. Ich verließ die Familienabteilung und wechselte auf eine Kinderintensiv-station mit dem Schwerpunkt Frühgeborene. Auch hier wurde neben der medizinischen Versorgung Familienbegleitung, Elternanleitung, Stillen, Bonding und Tragen groß geschrieben. Dies sind in meinen Augen die Grundlagen, dass  Eltern und Kind sich kennenlernen können und so zu einer Einheit verschmelzen. Dass dies auch unter den verschiedensten und zum Teil schwierigsten Umständen möglich ist, habe ich persönlich oft erleben dürfen.

Nach 7 wertvollen Jahren zog es mich doch wieder zu meinen Wurzeln. Ich wollte mich hier intensiv der Beratung von Eltern widmen. Um meine Kenntnisse zu erweitern, besuchte ich 2014 den Grundkurs zur Trageberaterin bei der Clauwi Trageschule in Hamburg. Im März 2016 erweiterte und vertiefte ich mein Fachwissen und bin seitdem geprüfte Trageberaterin der Trageschule Hamburg. Ich bin Mitglied im Tragenetzwerk e.V., Trageberatung im Bergischen, sowie der AFS - Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen. Außerdem habe ich mich in Bergisch Gladbach zur Kursleiterin für Babymassage ausbilden lassen. 

Persönlich tragen wir selbst unsere Kinder seit ihrer Geburt und in einer Stadt wie Köln, mit vielen Barrieren bietet uns das Tragen im Alltag viele Freiheiten. Abgesehen davon wie praktisch es ist, genießen wir sehr die Nähe und Verbundenheit, sowie Flexibilität vom ersten Tag mit unserem Sohn.

 

Tragen ist etwas wunderbares, ich möchte Jede und Jeden ermutigen es auszuprobieren und selbst zu erleben, wie schön es ist, sein Kind durch die Welt zu tragen..

 

Home